IFYE - Internationaler Landjugendaustausch
  • 18.10.18 | LFS-Fete

Was ist IFYE ?

IFYE steht für "International Four (4)- H Youth Exchange" - bedeutet bei uns einfach "Internationaler Landjugendaustausch". Das IFYE-Programm ist ein internationales Jugendaustausch Programm der 4-H-Clubs. Die 4-H-Clubs sind mit den deutschen Landjugendvereinen zu vergleichen.

Partnerprinzip:
Während des Austausches verbringen Jugendliche und junge Erwachsene 3-6 Monate im Partnerland oder in mehreren Partnerländern ihres 4-H Clubs. In Deutschland wird das Programm von dem Verein deutscher IFYE`s organisiert und durchgeführt. Das internationale Jugendaustausch Programm der 4-H-Clubs besteht aus einem Ausreiseprogramm, dem outcome programme und einem Aufnahme Programm, dem income programme.

Ziel des IFYE-Programms
...ist die Völkerverständigung zu fördern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben:

  • andere Lebensformen kennen zu lernen
  • sich selbst und ihre eigene Umwelt besser kennen zu lernen
  • etwas über andere Jugendorganisationen zu erfahren
  • die Sprachfähigkeit und Verständigungsfähigkeiten zu verbessern

Outcome Programme (Ausreiseprogramm)

Partnerländer: Die Partnerländer der deutschen Vertretung sind zum Zeitpunkt die USA, Norwegen, Finnland und Estland. Ein Programm mit anderen Ländern ließe sich bei Interesse höchstwahrscheinlich organisieren.

Teilnahmevoraussetzung: Jedes Jahr haben vier Jugendliche/ junger Erwachsenen aus dem ländlichen Raum Deutschlands (vorzugsweise mit landwirtschaftlicher oder hauswirtschaftlicher Ausbildung, mindestens jedoch mit landwirtschaftlichem "Hintergrund") die Möglichkeit an dem Austausch in einem der Partnerländer teilzunehmen.

 

Income Programme (Aufnahme Programm)

Die TeilnehmerInnen bleiben überwiegend für 6 Monate in Deutschland und wechseln alle 3-4 Wochen das Bundesland und damit auch die Gastfamilien. Die Reisen von Gastfamilie zu Gastfamilie wird von Ihrem IFYE in Zusammenarbeit mit dem Verein Deutscher IFYE e.V. organisiert. Für die Unterbringung und Verpflegung ist die Gastfamilie verantwortlich. Nach der "Hälfte" des Deutschlandaufenthaltes hat jeder Teilnehmende einige Tage bzw. Wochen "Ferien". In dieser Zeit sorgt und zahlt er/ sie für sich selbst und plant eigene Aktivitäten.

Ein neues Familienmitglied
Ihr IFYE will Deutschland kennen lernen. Nehmen Sie ihn auf wie einen Neffen, eine Nichte, Cousin, Freund und vielleicht als Sohn, Tochter, Bruder oder Schwester! Das kommt ganz auf das Alter des IFYE's an und wie viel Verantwortung er schon übernehmen kann und will. Die meisten Teilnehmer übernehmen gerne feste Pflichten und arbeiten im Haus, Garten oder Stall mit. Sie sollten aber keinesfalls als angestellter Hilfsarbeiter oder willkommene Aushilfskraft betrachtet werden! Sie wollen am Familienleben teilhaben. Gleichzeitig brauchen sie jedoch auch Zeit für sich, um Briefe oder Berichte zu schreiben. Sie sollen die Möglichkeit bekommen, eventuelle Aktivitäten der Vereine oder Organisationen in Ihrer Gemeinde oder Stadt kennen zu lernen.

Langsam sprechen
Zuerst wird der IFYE einige Verständigungsschwierigkeiten haben. Auch wenn Sie selbst die Sprache ihres IFYE´s sprechen und diese Kenntnisse vertiefen möchten, versuchen Sie, mit dem IFYE deutsch zu reden. Auch wenn Ihr IFYE sich schwer tut – bleiben sie hartnäckig! Das Erlernen und Verstehen einer anderen Sprache ist Bestandteil des IFYE-Programms!

Veranstaltungen
Denken Sie daran, das Ihr IFYE vielleicht interessiert daran ist, bei öffentlichen Versammlungen und Vereinsaktivitäten dabei zu sein. Oft ist es für Ihren IFYE schon interessant, wenn er mit Ihren Kindern zur Schule gehen kann. Sicherlich werden Schulen oder Gruppen anfragen, ob Ihr IFYE Vorträge halten würde. Die IFYE´s haben in der Regel einige Dias, Fotos oder Computerpräsentationen im Gepäck, mit denen sie über ihr Leben berichten können.

Bewerbungsschluss ist jeweils der 31.12.20XX  für den darauf folgenden Sommer.

Weitere Informationen:

www.ifyegermany.de